Spekulatiuspralinen

Nachdem am Freitag meine neue Pralinenform angekommen ist, musste ich gestern abend gleich mal experimentieren. Natürlich hatte ich auch mal überlegt einfach Schokoladenhohlkörper zu bestellen und diese dann zu befüllen, aber so richtig begeistern konnte ich mich dafür nicht. Und nach der ersten Testreihe muss ich sagen: es ist viel einfacher als gedacht und auch recht einfach nachzumachen. 



Für meine Spekulatiuspralinen habe ich 50g Vollmilchschokolade mit Spekulatiusstückchen, 50g weisse Schokoladencallets, 100g Sahne (falls man die Füllung etwas fester möchte, einfach etwas weniger nehmen) und etwas Zartbitterkuvertüre. 


1. Schritt: 
Zunächst habe ich die Silikonform gründlich mit Zartbitterkuvertüre eingestrichen, die ich über dem Wasserbad erwähnt habe. Sofern man eine Mikrowelle hat, kann man die Schokolade auch darin kurz schmelzen.  Um die überflüssige Schokolade zu entfernen wird die Silikonform kurz auf ein Abtropfgitter gestürzt. Um später noch schöne Ränder zu erhalten wird im Anschluss die Silikonform mit einer Teigkarte gründlich abgestrichen. 
Nun die Silikonform für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.  

2. Schritt
Während die Zartbitterkuvertüre auskühlt geht es an die Zubereitung der Pralinenfüllung. Dies ist recht simpel: Die Sahne wird kurz zum kochen gebracht und dann zu der Mischung aus Spekulatiusschokolade sowie den weissen Schokoladencallets gegeben.  Die Masse wird verrührt,  bis sich die Schokolade komplett mit der Sahne verbunden hat. 
Ich gebe die Masse dann direkt in einen Spritzbeutel, in dem ich sie bis zur Verwendung lagere.  

3. Schritt: 
Sobald die Pralinenfüllung auf Raumtemperatur abgekühlt ist, wird diese in die Pralinenförmchen gegossen. Es ist wichtig noch ca 1 mm Luft bis zur Oberkante zu lassen um die Pralinen später noch mit Zartbitterkuvertüre verschliessen zu können. 
Dann werden die Pralinen für 1 Stunde in das Gefrierfach gestellt. 

4. Schritt:
Sobald die Pralinenmasse gut durchgekühlt ist, werden die Pralinenförmchen nun mit flüssiger Kuvertüre aufgefüllt. Die Silikonform wird wieder gründlich mit dem Teigschaber abgestrichen und die Pralinen wieder kalt gestellt. 

Sobald die Schokolade fest geworden ist, können die Pralinen vorsichtig aus der Silikonform gelöst werden.  



Speziell für diese Pralinen:

 

 

        


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.